Taiwan…Taipei

Taiwan war ein Land, das wir überhaupt nicht auf dem Plan hatten. Die Entscheidung, es zu bereisen, fiel in Dalat, Anki konnte eines nachts nicht pennen und surfte mal wieder das Internetz leer. Japan stand schon fest, danach steht noch Kambodscha auf dem Zettel und quasi auf dem Weg dorthin liegt doch Taiwan, dachte ich mir. Also schnüffelte ich wieder in den Reisebloggs und Taiwan entpuppte sich immer mehr als lohnenswert. Ein Blick in die Flugsuchapp sagte mir…ist machbar. Irgendwann übermannte mich doch die Müdigkeit, aber gleich morgens sagte ich dann zu Bettina…wir fliegen nach Taiwan😁. Die Idee festigte sich, der Zeitplan wurde erstellt und der Flug von Osaka nach Taiwan war gebucht. So landeten wir also am 24.02. in Taipei. Noch im Flieger musste wieder dieser Immigrationszettel ausgefüllt werden. Und der war aber mal n Knaller…laut und deutlich.

Die Stadt empfing uns mit Regen💦. Die Einreise verlief ohne Vorfälle, das Gepäck war da und Knete…das ist hier der Neue Taiwan-Dollar…spuckte der Automat auch aus. Wir hatten uns einen Bus vom Flughafen zum Hostel ausgeguckt und sockten los um Fahrkarten zu kaufen. Den Schalter haben wir gefunden, nur wollte uns die Dame keine Fahrkarte für diesen Bus, es war der 1961-ger, verkaufen. Sie tickerte was ins Handy und hielt uns das Ergebnis vor die Nase…Prozession stand dort🤔…wir sollen mit der MRT fahren. Na jut du, dann eben nicht mit dem Bus und zurück zur Bahn. Uns plagte der Hunger und auf dem Weg zur Bahn lag ein 7-eleven. Aus Japan wussten wir, wie gut der Cafe Latte hot schmeckt und eine reichlich Auswahl an Essbarem gab es auch. Frisch gestärkt haben wir alles erledigt…Fahrkarte, richtigen Zug gefunden und in Taipei Main Station ausgestiegen. Von dort waren es noch ca 2,5 km zu Fuss. An sich kein Problem, aber es regnete immer noch in Strömen. Es ging durch etliche Straßen, viele Bürgersteige waren überdacht und der Boden war so was ähnliches wie gefliest, was zusammen mit der Nässe unheimlich rutschig war. Als wir an der Haltestelle Ximen ankamen, dort sollte nämlich auch der 1961-ger Bus halten, sahen wir die Prozession…es war ein Festumzug anlässlich des Lampionfestestes in Taipei…

…wir sahen noch den letzten Wagen, aber rundherum war noch ein Stadtfest in Gange. Die Straßen waren für den Verkehr gesperrt und deshalb fuhr dieser Bus nicht. Kiekste, Schalterwoman hatte nicht gelogen😀.

Wir patschten weiter, kann doch nicht wahr sein…laut Googlemaps liefen wir ein paar mal am Hostel vorbei, wir haben es nicht gefunden. Die Taiwaner sind sehr hilfsbereit, man muss nur n bissel hilflos schauen, schon fragt dich jemand…can i help you? Zwei junge Frauen waren unser Jemand…sie gaben unsere Hosteladresse in ihr Handy ein und führten und zum Eingang…5m weiter…das Schild war so klein, quasi ein Zettelchen aus dem Muttiheft…und nichts für alte Ojen🤓.

1:1000000000000000000😉🧐

Wir wohnten in Klein New York…überall Geschäfte und Imbissstuben…Leuchtreklame ohne Ende.

Die Hostelfrau empfing uns in einem schmalen Flur, sie hatte dort eine Nische…dort saß sie übrigens tagelang von 9Uhr-00Uhr, im Daunenmantel, im Flur war es kalt, denn es gab dort kein Fenster, wo mal die Sonne durchblinzelt. Noch putziger war der Fahrstuhl, unser Zimmer lag in der 3.Etage, und es passte mit Rucksack gerade so Eine von uns hinein. Bewegen konnte man sich dann nicht mehr. Nix für Klaustrophobiker und zu zweit mit den Rucksäcken in dem Teil wär das Fahrstühlchen mit Karacho in den Keller gesaust. Das Zimmer war aber ok. Verhungern sollten wir auch nicht…Freßstände über Freßstände, sehr Fleischlastig, was uns lange Zähne bescherte. Oft bedienten wir uns an den Buffets…dort gab es auch unterschiedliches Gemüse, Ei, Tofu und Reis. Das schaufelt man sich in eine Lunchbox ( to Go) oder auf einen Plastikteller al’a DDR- Essenküche (zum dort futtern) und an der Kasse wird das ganze entweder beäugt oder gewogen…und du kriegst einen Preis genannt.

Natürlich haben wir nicht nur gefuttert, in den Päusjen zwischen den Mahlzeiten haben wir wieder Kilometersse geschrubbt. Tempel gibt es auf Taiwan, aber bei weitem nicht so viele wie in Japan oder Thailand. Durch einen stolpertern wir am ersten Abend gleich auf dem Heimweg.

Der Tag nach der Anreise war nicht mehr ganz so verregnet und wir stöberten in vielen der zahlreichen Läden. Das Wetter wurde mit jedem Tag besser, so daß die kurzen Sachen mal wieder an die frische Luft kamen. Frisch ist relativ, an manchen Ecken stank es schon gewaltig. Trotzdem schmeckte das Mango Shaved Ice hervorragend.

Ein weiterer Spaziergang, Ziel war die Chiang Kai-shek Gedächtnishalle, führte uns durch den kleinen Jieshou Park. Was dort alles untersagt war…

Pupsen und popeln war nicht verboten 🤭

Die Gedächtnishalle war riesig. Chiang Kai-shek war langjähriger Präsident und oberster Militärbefehlshaber der Republik China. In die Halle gelangte man über 89 Stufen, jede Stufe steht für ein Lebensjahr des ehemaligen Präsidenten.

Auch die Anlage war sehr schön und lud zum Verweilen ein…nur das Wetter war bissel Kacke.

Es sollte unser Parktag werden…auf dem Rückweg durchquerten wir nämlich noch einen, den 2/28 Peace Memorial Park. Dieser geschichtsträchtige Ort erinnert an ein inselweites Massaker vom 28.02.1947, bei dem chinesische Regierungstruppen einen Volksaufstand brutal niederschlugen.

All das haben wir nachgelesen, um dann festzustellen, daß der 28.02. in Taiwan aus oben genanntem Grund ein Feiertag ist. Na so was, das war der Tag unserer Weiterreise nach Hualien. Wir wollen dort mit dem Zug anreisen, sind mal total mutig und haben keine Fahrkarten vorher gekauft🙃 Wir wollen einfach um die Mittagszeit zum Bahnhof und mit dem nächsten Zug nach Hualien.

Den letzten Tag in Taipei gingen wir ruhig an und fuhren in den Zoo. Für nicht mal 2€ Eintritt haben wir sogar Koalabärchen und Pandas gesehen. Widererwarten war es ein sehr angenehmer Zoo mit reichlich Flora und Fauna. Am Feiertag ging es dann in Richtung Bahnhof…

…na dann mal auf nach Hualien.

Ein Kommentar zu „Taiwan…Taipei

  1. Oh schööööön!
    Ich wünsch‘ euch eine gute Weiterreise und freu‘ mich immer tüchtig über eure Knaller-Berichte ❤
    Janz liebe Grüße
    Suse

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s