Stray Pass 1. Teil

Was ist das? Ein Busunternehmen, welches Hop on Hop off Busse anbietet, die die größten Highlights anfahren.

Mein neuseeländischer Freund warnte mich mit folgenden Worten „wenn du eine Saufreise mit jungen Leuten willst, nimm den Pass“.

Hm, aber das alles allein organisieren? Nein, ich probiere gemeinsam mit Helga den Jillpass aus.

Ohne große Erwartungen ging es am 18.04., 07.00 Uhr los.

Nachdem wir die Haltestelle gefunden hatten und sich noch mehr Menschen einfanden, die auf den Stray Bus warteten, legte sich meine Aufregung. Ich erinnere an den Ausflug nach Kap Rainga, wo wir trotz Buchung nicht abgeholt wurden 😪.

Der Bus kam und los ging die Fahrt mit Rolex. So stellte sich unser Fahrer vor.

Die nächste Stunde bekamen wir alle Informationen für die Reise … auf englisch 🤔

Im Bus saßen zum Glück auch einige deutsche junge Menschen, die sich unserer gleich annahmen, so dass wir weder zu spät kamen, noch vergessen wurden.

Das 1. Ziel war Hahei auf der Coromandel Peninsula.

Wir sind auf einem Campingplatz 🏕️ untergebracht. Zum Glück in festen Häusern.

Und nur 5 Betten wurden belegt 😃

Der 1. Ausflug führte uns am Strand ca. nach 40 Minuten zur Cathedral Cove.

Auch wenn es angesichts der sonnigen Bilder schwer vorstellbar ist, abends wurde es ziemlich kalt. Vielleicht war dies der Grund, dass alle gegen 22.00 Uhr im Bett lagen und damit ein entspanntes Schlafen möglich war.

Für den nächsten Tag war der Besuch des Hot Water Beaches geplant.

Ihr müsst euch das so vorstellen, ca. je 2 h vor und nach der Ebbe strömen Menschenmassen an diesen Strandabschnitt, wo heißes Wasser aus dem Sand nach oben sprudelt. Alle bewaffnet mit einem Spaten, um sich ein eigenes Thermalbad zu graben.

Oder graben zu lassen😉

Vom Strand zurück, fühlte ich mich in meine Ferienlagerzeit zurück versetzt. Wir saßen vor den Bungalows in der ☀️ und einige spielten Volleyball, dazu sang Helene Fischer „Atemlos“, die irgendeiner auf seiner Spotify Liste hatte. Okay, Helene Fischer und Spotify hatten wir im Ferienlager noch nicht 😊

Es geht weiter nach Rotorua am nächsten Morgen.

Dort erwartet uns die dynamischste Thermalgegend Neuseelands. Dies vergißt man auch durch den permanenten Schwefelgeruch in der Luft nicht.

Den Geruch von faulen Eiern hinter uns lassend, brachte uns der Bus nach

Ich kenne keinen der ganzen Filme und tat mich etwas schwer mit der Entscheidung, soviel Geld für diese Tour auszugeben.

Gemeinsam mit ihm warteten wir auf den Bus, der uns nach Hobbition bringt.

Und jetzt weiß ich gar nicht, welches von den gefühlt 100 Bildern ich hier rein stellen soll 🤔

Das Hobbitfieber hat mich etwas gepackt. Zumindest werde ich mir mal die Filme ansehen.

Und bisher sind wir mit sehr angenehmen jungen Menschen unterwegs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s